Keine Mietzahlung durch Mieter? – Der Vermieter-Rechtsschutz hilft!

Es ist eines der häufigsten Schadenursachen, für das der Rechtsschutz für Vermieter in Anspruch genommen wird: Der Mieter stellt die Mietzahlungen ein. Eine schwierige Situation, in der sehr rasch hohe Kosten anfallen können, wenn kein Vermieterrechtsschutz besteht.

Die fast dringende Notwendigkeit eines Vermieterrechtsschutzes besteht im Kern deswegen, weil das Verhältnis zwischen einem Vermieter und seinen Mietern sich grundlegend von anderen Geschäftsbeziehungen unterscheidet: Die Unverletzlichkeit der Wohnung genießt Verfassungsrang. Dadurch sind die Handlungsmöglichkeiten des Vermieters stark eingeschränkt. Auch andere Händler und Dienstleister tragen jederzeit ein gewisses Inkassorisiko, aber zumindest können sie bei ausbleibender Zahlung sofort sämtliche Leistungen verweigern.

Als Vermieter haben sie nicht einmal dazu das Recht, denn der Mieter kann trotz eingestellter Zahlungen die Wohnung zunächst weiterhin nutzen. Private Vermieter können in so einer Situation folgenschwere Fehler begehen, ohne einen Vermieterrechtsschutz kann das sehr teuer werden.

Der Vermieter-Rechtsschutz übernimmt die Kosten des gesamten Rechtsstreites

Unbedingt zu empfehlen ist vorrangig eine fundierte Kundenberatung durch einen fachkundigen Rechtsbeistand. Wer als Vermieter allerdings die Kosten für einen Vermieterrechtsschutz sparen will, kann sich ganz schnell in große Schwierigkeiten bringen. Dem zahlungsunwilligen Mieter einfach das Türschloss auszutauschen, könnte zum Beispiel strafrechtliche Konsequenzen haben.

Als Vermieter ist man mit einem Vermieter-Rechtsschutz immer auf der richtigen Seite. Ihr Anwalt kann Sie dahingehend beraten, welche Inkassomaßnahmen berechtigt sind und welche angesichts des besonderen Schutzes der Privatwohnung untersagt sind. Der Vermieterrechtsschutz übernimmt alle anfallenden Kosten, nötigenfalls bis zur Räumungsklage. Aufgrund der sehr mieterfreundlichen Gesetzgebung ist man als Vermieter ohne einen Fachanwalt für Mietrecht gerade bei Prozessen oft unterlegen. Denn als juristischer Laie hält man so manche Rechtssprechung für unmöglich.

Angebote vergleichen!

Die Preise für einen Vermieter Rechtsschutz variieren in einem weiten Rahmen, ein genauer Vergleich der Angebote lohnt sich für Sie! Ein Vergleich durch Spezialisten bietet die Garantie, dass Sie genau die Risiken absichern, die für Sie persönlich relevant sind! Für private Vermieter bestehen andere Risiken als für gewerbliche.

Sie sollten beim Vergleich auch darauf achten, ob Sie ausschließlich Wohnungen vermieten. Der Anbieter Rechtsschutz-dienst.de bietet hierzu einen interessanten Onlinevergleich.

Dieser Beitrag wurde unter Rechtsschutz abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.