Autoversicherung für Betriebe

Betriebe, welche einen eigenständigen Fuhrpark sein Eigen nennt, sind die damit zugehörigen Probleme und Aufwendungen bekannt. Je höher das Kontingent an Dienstwagen ist, umso mehr steigt unter anderem das Wagnis eines Schadens. Schäden müssen in diesem Fall keineswegs einmal selbst herbeigeführt worden sein. Aber je mehr Wagen in Verwendung sind, desto größer ist ferner das Risiko eines Unfalls. Gerade aus diesem Grund ist eine Auto-Versicherung für diese Firmen sehr wichtig. Versicherungen bieten für Gewerbliche Kunden reizvolle Tarif mit Sonderkonditionen, da ja in diesem Fall mit einem Schlag zahlreiche Kraftfahreuge versichert werden und sich auf diese Weise ein gutes und obendrein kontinuierliches Geschäft ergibt.

Doch die Lage der Versicherungsgesellschaften hat sich verschärft. Viele erneuern ihre existierenden Verträge und schlagen sogar schon mal den Versicherungsschutz ab, gerade wenn es um Taxen, Kurier- oder Wartungsdienstfahrzeuge geht. Ebendiese Fahrzeuge werden im Zeitstress und dabei noch in Ballungsräumen eingetaktet, so dass Unfälle des Öfteren auftreten. So kommt es sehr wohl mal vor, dass Versicherungsgesellschaften auf Offerten überhaupt nicht eingehen. Bei Sonderkonditionen, wie etwa einer Kaskoversicherung entsprechend Fahrzeugwert statt nach der Typklasse, gehen Versicherungen direkt auf Distanz.

Taxichauffeure bemängeln wohl noch keinen Versicherungsnotstand, jedoch etliche Firmen müssen dieses Jahr mit deutlich höheren Prämien rechnen. Ungemein heftig trifft es die Branche der Flottenversicherung. Etwa bis zu 100 % mehr Prämie müssen Kunden, welche Fahrzeugflotten betreiben, den Assekuranzen zahlen. Dies mag so weit gehen, das Versicherungen unter 1 Jahr aufkündigen, obwohl das wirkliche Versicherungsjahr mit einem Monat Kündigungsfrist erst zum 1. Januar abläuft.

Das Kraftfahrzeug-Gewerbegeschäft läuft alles andere als gut und versinkt wie auch das Fahrzeugversicherungsgeschäft für Privatkunden in den roten Zahlen. Etliche Betriebe müssen in diesem Jahr mit erheblichen Preiserhöhungen kalkulieren.

Weitere Angaben finden Sie unter folgender Partnerseite >>

Dieser Beitrag wurde unter Sachversicherungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.